Erste Schritte für erfolgreiches Online Marketing

Immer mehr Unternehmen legen den eigenen Fokus auf das Internet und Online Marketing, eine Entwicklung die in Deutschland deutlich länger auf sich hat warten lassen, als in anderen europäischen Ländern. Deshalb stellen sich viele unserer Kunden die Frage, womit sie anfangen sollten, wenn Sie die Potentiale des World Wide Webs anzapfen möchten. Unsere Seite befasst sich im Kern ja damit, Bewertungen bei Google, Facebook oder Co. zu kaufen, bzw. dafür zu sorgen das organisch mehr Rezensionen veröffentlich werden. Wer bisher allerdings noch keinerlei Gedanken oder Ressourcen für seine Online Strategie verwendet hat, für den sollte der Prozess ein paar Schritte weiter vorne beginnen. 

Der Auftritt ist Schritt Eins

Besitzen Sie eine Internetseite? Nicht jeder der diese Frage mit “ja” beantworten kann, ist befreit von weiterem Aufwand hinsichtlich der eigenen Web Präsenz. Begriffe wie “responsive” oder “mobile first” fliegen uns aus Richtung der großen Internetfirmen (Google) immer häufiger um die Ohren. Aber was genau versteckt sich dahinter? Während in den frühen 2000ern so ziemlich jede Webseite darauf ausgelegt war, von einem Benutzer am heimischen Computer besucht zu werden, ist es heute so das der größte Teil Ihrer Kunden (oder potentiellen Kunden) auf einem erheblich kleineren Bildschirm unterwegs ist, den er im Regelfall immer in der Tasche trägt: Dem Smartphone (oder auch Tablet). Die Anforderungen an Ihre Homepage sind also grundsätzlich andere als noch vor einigen Jahren. Ist das Menü auch auf einem kleinem Bildschirm gut zu finden/bedienen? Passt die Seite sich den neuen Seitenverhältnissen an? Findet man all das wonach man sucht genauso schnell wie auf einem PC? Die Erfahrung lehrt: Ist dem nicht so, springen die Benutzer in Windeseile ab und verlassen Ihren Auftritt. In wenigen Augenblicken kann es Ihnen also passieren, dass Sie einen potentiellen Kunden von Ihnen verlieren, oder das der sich im Kern mit Ihrem Produkt oder der angebotenen Dienstleistung befasst hast. Nehmen Sie sich die Zeit und schauen Sie, ob  Ihre Webseite noch zeitgemäß ist, oder ob eventuelle Veränderungen notwendig sind. Funktionale Homepages sind heute keine unbezahlbaren Ungetüme mehr, schon für ein überschaubares Budget lassen sich hier Vorzeigelösungen bauen.

Sollten Sie auf eine “Null-Euro”Lösung” setzen wollen sorgen Sie doch zumindest für einen passablen Facebook Auftritt: Der ist schnell selbst eingerichtet und kostet Sie im ersten Schritt rein gar nichts. Eine schöne Lösung für all die, bei denen eine aussagekräftige Homepage noch etwas warten muss. Machen Sie nur nicht den Fehler und sehen Sie Facebook als Ersatz, sicherlich lässt sich kurzfristig ein Auftritt im sozialen Netzwerk als Platzhalter verwenden, langfristig profitieren Sie aber von einer eigenen Web-Präsenz deutlich mehr.

Google ist der Trumpf im Online Marketing

Als nächstes sollte man sicherstellen, dass man mit den großen der Branche in Einklang arbeitet. Jeder kennt Google, die meisten wissen in groben Zügen sogar was es ist – längst nicht alle haben aber bisher verstanden, dass der Konzern aus Mountain View in Kalifornien (USA) die Spielregeln des Internets immer mehr vorgibt. Man sollte also versuchen nach diesen Regeln mitzuspielen, um nicht irgendwann vom Tisch der Spieler zu verschwinden bzw. an einem Platz zu sitzen, an dem nun wirklich keiner sitzen möchte. Und das ist nicht schwierig: Kennen Sie Google MyBusiness? Falls ja hoffe ich, dass Sie bereits einen Eintrag dort haben. Falls nicht stellen Sie es sich wie eine Visitenkarte bei Google vor. Die wichtigsten Informationen zu Ihrem Unternehmen für jeden mit nur wenigen Mausklicks auffindbar. Ihre Öffnungszeiten, Ihre Kontaktmöglichkeiten und die Meinungen anderer Kunden zu Ihrem Unternehmen! Der Eintrag ist kostenlos und kann einfach auf der Google MyBusiness Seite vorgenommen werden. In meinen Augen Pflicht für jeden Unternehmer!

Google bietet natürlich auch weitergehende Werkzeuge, die Ihren Online Marketing Mix beleben können. Ob AdWords oder Analytics, die Liste ist lang und all diese Tools fallen in den Bereich “fortgeschrittenes Online Marketing”. Nicht zuletzt auch, weil gerade für die Werbung über Google Budgets benötigt werden und ein genaues Kampagnen Setup erforderlich ist. Eine Maßnahme die für die Anfänge eines Online Marketers zu weit gehen dürften.

Bewertungen als transparente Selbstdarstellung

Damit kommen wir zu einem Kernthema unserer Seite: Heutzutage gehören Bewertungen zu Unternehmen, Produkten oder Services wie die Butter zum Brot. Man sollte sich also darum kümmern, entsprechende Bewertungen zu sammeln. In unserem Beitrag zum Thema organische Bewertungen bei Google können Sie lesen, wie Sie mit einfachen Mitteln zu mehr bewertenden Kunden kommen. Hier helfen einfache Lösungen Ihnen dabei, ein Reputations Polster aufzubauen und interessierten Internetnutzern genau das zu liefern, was Sie suchen: Erfahrungen von anderen Menschen, die bereits mit Ihren Produkten Kontakt hatten. Sie selber kennen das unter Umständen speziell vom Online Shopping, man kauft selten ein Produkt welches im Vorfeld mit einer miserablen Bewertung versehen wurde. Sobald diese Bewertungen sich häufen, kann man den Verkauf praktisch einstellen, denn die Absatzzahlen werden einbrechen. Das liegt zum einen daran, dass Bewertungen immer prominenter platziert werden (was bedeutet das jeder, selbst der der nie danach gesucht hat, sie sehen wird), zum anderen steigt die Nachfrage nach Meinungen Dritter immer weiter an. Während man sich vor fünf Jahren sicherlich kein Google MyBusiness (damals Google Places) Profil angeschaut hätte, heute springt es einen förmlich an, sollte man Ihren Unternehmensnamen googeln.

Heute ist es ein gängiger Weg, eine gewisse Menge an derartigen Google Bewertungen zum Start einzukaufen. Die Kosten dabei halten sich in Grenzen, die Wirkungsweise kann enorme Ausmaße annehmen. Ein probates Mittel für die Optimierung des Online Marketings, schnell und effizient. Wer sich davor scheut Bewertungen bewusst zu kaufen, der kann auf andere Dienstleistungen zurückgreifen: Unser Bewertungsbooster kann zum Beispiel dabei helfen, die eigenen Kunden zu mehr Bewertungen zu animieren und damit positive Meinungen zu sammeln, ohne das Risiko einzugehen, dass schlechtes Feedback ins Netz gelangt (Schauen Sie sich dazu am besten unsere Info Seite an).

Fazit: Hauptsache Sie werden aktiv

Wir haben jetzt einige (weitestgehend kostengünstige) Lösungen aufgeführt, wie Sie starten ist letzten Endes Ihnen überlassen. Wichtig ist nur das Sie starten! Das Internet muss für Sie zu einer hohen Priorität werden, um keine Wettbewerbsnachteile zu erfahren. Die Zeiten für den Start sind günstig, jetzt laufen Sie noch keine Gefahr den Anschluss zu verpassen. Im Gespräch mit unseren Kunden war bisher die “Unwissenheit” das größte Problem. Zu viele Unwägbarkeiten und Unsicherheiten hielten viele davon ab, sich zu informieren. Sollten Sie allgemeine Fragen zum online Marketing haben zögern Sie nicht uns mit Ihren Fragen zu kontaktieren. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen dabei helfen das richtige Bewusstsein zu entwicklen. Unabhängig davon, ob unsere Dienstleitung dabei Ihr erster Schritt ist.