Was ist Online Reputation?

Heute gehen wir der Frage nach, was sich hinter dem Begriff Reputationsmanagement eigentlich versteckt. Gerade in Zeiten eines steigendes Fokus’ auf Online Marketing stolpern immer mehr Unternehmer über eben diesen Begriff, ohne genau zu hinterfragen was damit gemeint ist. Die offensichtlichste Erkenntnis ist sicher die, dass es sich dabei um den Ruf oder besser gesagt das Ansehen (Reputation von lat. reputatio „Erwägung“, „Betrachtung“ von reputo „berechnen“, „betrachten“, „erwägen“) eines Einzelnen, oder einer Unternehmung handelt. Auch der Ausdruck Management (von lat. manus, „Hand“ und lateinisch agere, „führen“) ist den allermeisten nur zu genau bekannt, etwas in die Hand nehmen und sich um Dinge kümmern. Kurzum: Reputationsmangement beschreibt das Kümmern um den eigenen Ruf, das eigene Ansehen.

Gerade in Zeiten steigender Online Recherchen von Endkunden ist es von enormer Bedeutung geworden zu kontrollieren, wie man selber Online dargestellt wird, gerade Unternehmen sehen sich allzu oft bewertenden Kunden ausgesetzt die im Internet anonym und im Regelfall ohne Prüfung auf Richtigkeit Meinungen und Erfahrungen präsentieren können. Wer also bisher noch nicht regelmäßig geprüft hat, welche Online Reputation das eigene Unternehmen hat, beziehungsweise wie sie sich über die Zeit wandelt, sollte schnellstens damit beginnen. Denn auch wenn Sie die Informationen über ihr Geschäft nicht kennen werden vereinzelt potentielle Kunden darüber stolpern.

Das Internet vergisst nicht

Eine Information die einmal den Weg in die Irrungen des Internets gefunden hat, ist schwer restlos zu beseitigen. Außer man bedient sich professioneller Hilfe von Agenturen oder Dienstleistern. Darum sollte man sehen, dass man möglichst viel davon kontrolliert, was ins Internet gelangt. Erfolgreiches Reputationsmangement beginnt schon lange bevor der Kunde eine Bewertung oder Rezension bei Google, Facebook oder andernorts im Web hinterlässt. Die Mittel zu eben jener “Kontrolle” sind vielfältig und erfordern je nach Branche auch andere Herangehensweisen, diese hier im Detail zu besprechen würde den Rahmen sprengen. Das wichtigste für Sie: Beginnen Sie damit ihr Fundament aufzubauen! Sorgen Sie dafür, dass Sie eine gewissen Anzahl an zufriedenen Kunden bewertet. Im Idealfall gestalten Sie diese Maßnahme plattformübergreifend, Sie können sich gerne anfangs auf ein Portal (Google, Facebook, Jameda, TripAdvisor, yelp, usw.) konzentrieren um dort schnelle Erfolge zu verzeichnen, vergessen Sie im Nachgang aber nicht das Kunden Sie auch an den anderen Stellen im Web finden werden (sofern für Sie relevant).

Multidimensionale Maßnahme – mit schnellen Erfolgen

Online Reputationsmanagement ist eine vielschichtige und bisweilen langwierige Marketing Maßnahme, die aber schon nach kurzer Zeit Erfolge vorbringen kann. Man sollte Sie als elementar betrachten und vorrangig dafür Sorge tragen, dass sich jemand im Unternehmen der Thematik annimmt. Lassen Sie sich von Profis schulen oder gar bei der andauernden Bearbeitung helfen, um Ihren Unternehmenserfolg nachhaltig zu steigern. Schieben Sie Ihre Online Reputation nicht auf die lange Bank, sicherlich gibt es keinen Grund überstürzt dieses neue Feld zu erschließen, es macht aber Sinn zeitnah einen Plan zu entwickeln in welchem Umfang Sie aktiv werden wollen. Stellen Sie sich dabei nicht die Frage ob, sondern wie Sie sich der Thematik annehmen möchten. Immer mehr Menschen nutzen das Web als zentralen Ort der Informationsbeschaffung und suchen auch nach Ihrem Unternehmen. Wann haben Sie beispielsweise zuletzt Google Analytics genutzt, um die Customer Journey Ihrer Online-Kunden zu tracken, oder zu sehen nach was man gesucht hat ehe man Ihre Webseite finden konnte. Grundlegende Informationen die jeder, der eine Webseite betreibt, kennen muss, um entsprechend erfolgsbringende Maßnahmen zu etablieren. Gerne nehmen Sie auch Kontakt zu uns auf, um sich über Ihre Möglichkeiten zu unterhalten, wir freuen uns von Ihnen zu hören.